Was ist Squaredance?

Square Dance ist ein Volkstanz, der in den USA entstanden ist. Die Tanzfiguren, die im Square Dance benutzt werden, basieren auf traditionellen Volkstänzen der verschiedenen Völker, die in die USA eingewandert sind. 

Square Dance wird in Gruppen zu je vier Paaren getanzt, die zu Beginn auf den vier Seiten eines Quadrats (Englisch Square) stehen. Die Figurenfolgen werden durch Ansagen (Calls) eines Callers (Ausrufer) in  gesungener Form angegeben. Diese Calls sind weltweit normiert – so kann ein Tänzer aus Deutschland jederzeit ohne Schwierigkeiten zusammen mit Tänzern aus anderen Ländern tanzen.

Beim Modern Square Dance gibt es keine fest vorgegebene Choreographien. Einzig und allein der Caller weiß, welche Figur als Nächstes getanzt wird. Die Tänzer führen nur seine gesungenen Anweisungen (Calls) aus. Daher ist Square Dance mehr als nur ein lockerer Tanz, denn sowohl die Tänzer, als auch der Caller werden mental stark gefordert.


Hier ein Ausschnitt aus einer Übungsstunde im AFW Thüringen e.V.

Die Squaredance-Gruppe unseres Vereins hat sich bereits kurz nach unserer Vereinsgründung zusammen gefunden. Besonders im Winterhalbjahr, wo weniger geritten wird, sind die Tanzabende und Übungsstunden eine gute Gelegenheit zu geselligen Treffen in netter Runde bei gleichzeitig sportlicher Betätigung.

Leider ist unser langjähriger Caller umgezogen und kann auf Grund der Entfernung nicht mehr zu Übungsstunden zu uns kommen. Wir suchen also derzeit einen neuen Caller, der zu uns in die Rhön kommen kann.